Gesundheit, Fitness und Sport

Empfehlenswerte Literatur, Hard- und Software, Apps zu den Themen Gesundheit, Fitness und Sport:


1. Befasse dich als erstes mit deinem Herzen und verstehe es:
Bevor du regelmäßiges Ausdauer- und Krafttraining aufnimmst, lasse dich ärztlich untersuchen (v.a. innere Medizin, evtl. Kardiologie und Sportmedizin).
Soweit du nicht bereits an der Schule vom Sportlehrer oder in einem Sportverein und/oder Fitness-Center von einem Trainer instruiert worden bist, lasse dich von einer Fachperson in die richtige Technik des Trainings einweisen.
Befasse dich zudem mit der Anatomie des Körpers, aber auch mit deinem Geist, der mit deinem Körper eine Einheit bildet.

2. Logge Training und Leistung:

3. Logge Gewicht, Blutdruck, Ruhepuls sowie Schlaf und Tagesaktivität:

4. Logge vielleicht auch Ernährung und Flüssigkeitsaufnahme:

Freue dich schliesslich auf den Tag, an dem du deine Gesundheits-, Fitness- und Kraftziele erreicht hast. Denn ab diesem Tag geht es darum, den erreichten Zustand zu erhalten, was mit der Routine, die du dir bis dahin aneignest, leicht fällt.
Freuen dürfen sich auch die Technikbegeisterten: den Tag, an dem der rHealth-Sensor der NASA für den Heimgebrauch für vielleicht 40 Franken in der Apotheke um die Ecke über den Ladentisch geht, werden sie wahrscheinlich auch bald erleben.

20150125

Copyright © Christian Natiez (Schweiz)