Donnerstag, 2. April 2015

Update auf Lollipop nicht serienreif

Für wen lohnt sich ein Update von Android 4.4 (KitKat) auf Android 5.0 (Lollipop)?

Mit Android 5.0 gibt es einige Änderung des Designs, des Erscheinungsbildes der graphischen Android-Benutzeroberfläche. Auch "unter der Haube" habe sich viel getan. So braucht Android 5.0 rund 1GB mehr Platz auf dem internen Gerätespeicher.

Ohne lange Umschweife: das Update erwies sich auf meinem Samsung S5 (SM-G900F) mit 32GB Speicher und 668 installierten Apps schlicht und ergreifend als Katastrophe. Hände weg. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.


App Updates werden zur Höllenqual

Seit dem Update vor einer Woche versuchte das Gerät noch rund 200 Apps aus dem Google Play Store zu updaten. Es ist praktisch non-stop daran. Aber es hat in einer Woche gerade mal die Hälfte erfolgreich geupdated. Bei vielen Apps stockte der Download des Updates zunächst und setzte dann ganz aus, d. h. Es wird "waiting for Network" bei den Downloadinfos angezeigt. Und das bedeutet früher oder später einen manuellen Abbruch. Ausnahmslos. Das Phänomen zeigt sich bei Wifi- und 4G-Verbindungen gleichermassen.
Fazit: Seit dem Update auf Android 5 ist das Updaten der Apps zum Alptraum geworden, schlicht und ergreifend eine Zumutung.


Warum einfach, wenn es kompliziert geht?
 
Das Gerät lässt sich nicht mehr unkompliziert mit dem entsprechenden Button im Notifikationsmenu stummschalten. Es gibt nicht mehr die drei Modi Ton, Vibration und Stumm zur Auswahl. Es gibt nur noch Ton oder Vibration zur Wahl.
Man kann das Gerät natürlich immer noch komplett stumm schalten, aber dabei werden auch alle Alarme ausgeschaltet, zum Beispiel der Wecker am Morgen. Benötigt man diese, müssen die übrigen Benachrichtigungen durch Ton oder Vibration erfolgen. Werden Benachrichtigungen komplett abgeschaltet, gibt es keine schriftliche Mitteilung mehr im Benachrichtigungsbalken. Für Benutzer von Smartwatches heisst das, dass die entsprechenden Benachrichtigungen auch nicht mehr an die Uhr übermittelt werden. Bis anhin konnte man das Handy stummschalten, aber Benachrichtigungen trotzdem auf der Smartwatch anzeigen lassen. Ab Android 5 muss man dazu relativ umständlich in den Android Wear Einstellungen das Handy bei Verbindung mit der Uhr stummschalten. Man kann dies nicht mehr unkompliziert mit dem Lautsprecherbutton des Benachrichtigungsmenus bewerkstelligen.
Wer sich die Benachrichtigungen bisher zudem vorlesen liess, zum Beispiel mit der eCID App, kann die Benachrichtigungen auch nicht komplett ausschalten, wenn sie weiterhin akkustisch gemeldet werden sollen. Wer Vibration und Ton des Handys also nicht dadurch ausschalten kann, dass eine Smartwatch verbunden und das Handy in den Android Wear Einstellungen auf Stumm geschaltet wird bei Verbindung mit der Uhr, hat nur die Wahl zwischen akkustischen Benachrichtigungen oder Vibration des Handys - wer es sich gewohnt war, sich bei ansonsten stumm geschalteten Handy Benachrichtigungen durch Text-to-speech Apps wie eCID vorlesen zu lassen, hat das Nachsehen.
Nicht zu reden von der ganzen Gewöhnungsbedürftigkeit der Umstellung.


Crashende Apps...

Diverse Apps crashen seit dem Umdate regelmässig, darunter auch Android eigene Apps wie das Kontaktverzeichnis. Feedly crashte schon auf Android 4.4 regelmässig, Android 5 bringt keine Verbesserung. Kindle von Amazon stürzt neuerdings laufend ab, ebenso die Amazon app. Sie mussten deinstalliert werden. Möglicherweise würde ein Update dieser Apps den Crashes Abhilfe schaffen, aber dazu müsste ein rasches Updaten möglich sein, was leider nicht ist, siehe oben. Für die App "Google Play Services", die als Teil des Betriebssystems vorinstalliert ist, ist eine Deinstallation nicht möglich. Zu akzeptieren ist deshalb bis auf Weiteres auch das ständige Crashen dieses Dienstes.
 
... und bald auch Out of Memory

Android 5 frisst 1GB mehr internen SD-Speicher. Apps benötigen ebenfalls mehr Platz. Waren vorher noch rund 4GB frei, sind es jetzt noch rund 500MB... Und wie gesagt, rund 100 Apps warten noch auf ihr Update...
Eine Beschleunigung des Gerätes ist nicht effektiv festzustellen. Dank Animationen erhält man jetzt sofort visuelles Feedback, wenn man Buttons antippt, wodurch suvjektiv vielleicht der Eindruck schnellerer Reaktion entsteht, aber im Endeffekt ist keine schnellere Reaktion von Buttons festzustellen.

Last not least ist die Smartwatch immer wieder mal offline seit dem Update (Symbol der durchgestrichenen Wolke). Auch wenn sie neben dem Handy liegt.

Fazit:
Das S5 ist ein gutes Handy, auf dem Android 4.4 gut und zuverlässig läuft (lief). Android 5.0 ist ganz offensichtlich noch nicht serienreif. Aber das S5 ist auch unabhängig davon mit Android 4.4 besser eingestellt.
Ich bedaure sehr, mich zu diesem Update hinreissen lassen zu haben. Diese Erfahrung wird meine Update-Policy sicher nachhaltig ändern. Es ist aber nicht das erste Mal, dass wir mit Updates üble "Verschlimmbesserungen" erhalten. Nur von Google hätte ich das nicht erwartet.


Copyright © Christian A. Natiez (Schweiz)